„Lieben Sie Tango?“ fragen die Musiker von Quadro Nuevo am Samstag, 1. August beim Würzburger Hafensommer. Das Quintett kommt mit seinem neuen Projekt wieder zum Fetsival an die Talavera. Los geht’s um 20.30 Uhr.

Das neue Tango-Projekt spiegelt eine sinnliche Annäherung der Band vor Ort in Buenos Aires wider, ein Highlight für alle, die Tanz, Tango und Begegnung mögen. Seit gut 18 Jahren touren Quadro Nuevo über den Globus, Tango gehörte schon immer zum Repertoire der Band. Aber dann wollten sie es wissen. Im Januar 2014 zogen die vier Musiker zusammen mit dem jungen Pianisten Chris Gall nach Buenos Aires, in ein altes Stadthotel mit Tanzsaal im belebten Viertel Boedo. Täglich wurde in der Mittagshitze mehrere Stunden geprobt, später ausgegangen. Live-Musik, guter Wein, jeden Abend ein Konzert, eine Tanz-Milonga – mindestens eine. In den Konzerten bekommt man nun das Gefühl, tatsächlich mit Quadro Nuevo durch die faszinierende Stadt und Weltmetropole des Tangos zu reisen.

Wer vorab in die neue CD hinein hört, der wird sicherlich gefesselt von den mitreißenden Klängen, die Mulo Francel, Andreas Hinterseher, Evelyn Huber, Chris Gall und D.D. Lowka auf den Tonträger gebannt haben. Irgendwie klingt die Musik vertraut, wenn man Quadro Nuevo kennt, jedoch macht die komprimierte Tango-Musik so gleich noch einmal mehr Spaß. Irgendwie war es längst überfällig für die musikalischen Grenzgänger, ihr umfassendes Statement zu diesem Sound abzugeben, und das ist ihnen auch gelungen.

Mehr Informationen unter www.hafensommer-wuerzburg.de.