- Wie kaum anderswo verschmelzen in Rothenburg malerische Kleinstadtromantik mit einzigartigem Festival-Flair – Taubertal-Festival versprüht internationales Flair

Rothenburg ob der Tauber – Es wird wieder kuschelig auf der Eiswiese: zum Wochenende hin sind die letzten 1000 Tickets in den Vorverkauf gegangen. Noch ein bisschen früher als sonst sieht das Taubertal in diesem Jahr damit seinem „Sold Out“-Status entgegen. Wer bislang noch überlegt, sollte schnell sein, denn mit den steigenden Temperaturen steigt auch der Run auf die Open Air-Tickets erfahrungsgemäß.

Wie in jedem Jahr möchten die Veranstalter auch heuer wieder vor gefälschten Tickets warnen. „Kauft euch die Karten lieber an bekannten Vorverkaufstellen“, so Volker Hirsch von der KARO Konzertagentur. „Wir können mit gefälschten Tickets leider keinen Einlass gewährleisten und man riskiert gegebenenfalls, vor einem ausverkauften Gelände zu stehen und nicht mehr rein zu kommen. Wer sicher dabei sein will, sollte sich lieber jetzt in Ruhe um ein Ticket bemühen. Sobald das letzte Kontingent weg ist, geht nichts mehr außer eventuelle Rückläufer, aber darauf können wir keine Garantie geben, dass es welche und wenn ja wie viele es gibt.“

Die Eiswiese in Rothenburg ob der Tauber besitzt längst Kultstatus. Dass sich in diesem Jahr überdurchschnittlich viele internationale Musikgrößen dort tummeln werden, ist sicher ein wesentlicher Motor für den frühen Weggang der Tickets.

Entgegen der allgemeinen Veranstalter-Problematik in diesem Jahr, namhafte Headliner zu finden, wartet das Taubertal-Festival mit unter anderem den US-Mega-Acts LIMP BIZKIT und BOYSETSFIRE, den schwedischen Durchstartern von ROYAL REPUBLIC und daneben auch deutschen Größen wie DIE FANTASTISCHEN VIER oder K.I.Z. auf und präsentiert dabei ein starkes Line Up.

Neu bestätigt im Line Up sind unter anderem die Kult-Stimmungsmacher Monsters Of Liedermaching, Wolfmother, Razz und Bazzookas.

Der Charakter vor Ort ist und bleibt jedoch der Liebe zur Region geschuldet: von Anbeginn an wird das Festival mit ausschließlich Ökostrom versorgt, es gibt ein ausgetüfteltes Müllsystem und Green Camping für umweltbewusstes Zelten. Alle Jahre wieder macht sich das Gewinner-Open Air des LEA-Awards als bestes Festival des Jahres 2012 auch für einen bewussten Umgang mit Alkohol stark. „Tanzen statt Torkeln“ heißt die devise auf der malerischen Eiswiese.

Seit jeher ist das Taubertal Festival eine Alternativveranstaltung im besten Sinne des Wortes: die Veranstaltung besticht mit einem liebevoll ausgewählten Line Up im Bereich Alternative, Punk und Ska und präsentiert sich auf einem Gelände, das für Atmosphäre und Intimität sorgt. Trotz der Tatsache, dass das Open Air jeden Sommer ausverkauft ist, verzichten die Veranstalter bewusst auf eine Ausweitung, um sich von dem anonymen Flair vieler Massenveranstaltungen mit 08/15-Line Ups zu unterscheiden.