Synapsenkitzler – der Metalfänger vom Summer Breeze 2011

Das SUMMER BREEZE Bambi dürfte ja fast jedem SUMMER BREEZE Gänger ein Begriff sein. Eine Truppe von 7

Das SUMMER BREEZE Bambi dürfte ja fast jedem SUMMER BREEZE Gänger ein Begriff sein. Eine Truppe von 7 jungen Metallern starteten am Freitag frühs um 1.45 Uhr, mit einer selbstgebauten Musikbox, um weitere Zeltplatzbewohner in den Bann des Synapsenkitzlers zu ziehen. Gestartet wurde das Spektakel am Supermarkt in der Mitte des Campinggrounds.

Je weiter die Truppe aus dem Rothenburger Raum über den Campingplatz voran kam, desto mehr Synapsenkitzler Fans schlossen sich dem lustigen Haufen an. Sie tanzten und feierten und wenn der Synapsenkitzler zu ende war forderten sie lautstark nach dem sich alle Synapsenkitzler Anhänger sich hingekniet hatten auf, dass der Kopf der Truppe den Song wieder von vorne abspielen lassen sollte.

Synapsenkitzler - Circle Pit ums Feuerwehrauto

Synapsenkitzler - Circle Pit ums Feuerwehrauto

4-3-2-1 – hier kommt der Synapsenkitzler

So wurden ca. 300 Besucher in den Bann des Synapsenkitzlers gezogen. Als Hightlight des Synapsenkitzler Zuges darf man sicherlich die Wall of Death im Supermarkt und im Sanitärbereich zählen. Zudem gab es Circle Pits um den Bratworscht grill, Feuerwehrbus, Lieferwagen und einem Cocktailstand.

Der ca. 300 Besucher große Haufen erreichte sogar die Eingangsschleusen des Hauptgeländes vor den Bühnen, allerdings gewährten ihnen dort die Security aufgrund der vorangeschrittenen Uhrzeit keinen Zugang mehr zu diesem Bereich.

Das Bunte treiben fand dann um ca. 7.00 Uhr in den Morgenstunden ihr ende. Nicht einmal das über der Campingplatz hereinbrechende Gewitter konnte die feiernde Masse stoppen. Einige Pavilions dienten dann vor dem Regen als Schutz.

Weitere Informationen zum SUMMER BREEZE