SUMMER BREEZE 2011 – NEAERA bestätigt

NEAERA haben mit astreinem Melodic Death ihre Stilrichtung gefunden. Ihr Sound weist Hardcore, wie auch Einflüsse von Schwedische

NEAERA haben mit astreinem Melodic Death ihre Stilrichtung gefunden. Ihr Sound weist Hardcore, wie auch Einflüsse von Schwedische Death-Metal auf. Hohe Shouts, schnelle Gitarrenparts gespickt mit diversen Moshparts zeichnen die 5 Münsteraner aus.

NEAERA

NEAERA

Seit 2004 bis heute touren Tobias Buck (Gitarre), Sebastian Heldt (Schlagzeug), Benny Hilleke (E-Bass), Benjamin Donath (E-Bass) und Stefan Keller (Gitarre) gemeinsam durch die Hallen und Festivalbühnen der Welt.

2005 veröffentlichten sie ihr Debütalbum mit dem Titel „The Rising Tide Of Oblivion“. Schlag auf Schlag ging es dann weiter. Im Jahr darauf folgte ihr Werk „Let The Tempest Come“. Mit dem gleichnamigen Song „Let The Tempest Come„ konnten NEAERA einschlägig auf sich aufmerksam machen. Dieser Song dürfte auf der Setlist des SUMMER BREEZE 2011 nicht fehlen.
Das Album „Armamentarium“, welches 11 Songs enthielt wurde im Folgejahr 2007 veröffentlicht. Im Jahr 2009 war es dann soweit, NEAERA veröffentlichten mit „Omnicide-Creation Unleashed“ rückblickend ihr schwächstes Album. Mit „Forging the eclipse“ veröffentlichten NEAERA im Oktober 2010 ihr mittlerweile fünftes Album. Von diesem Album werden die 5 Jungs dem SUMMER BREEZE –Publikum den Song „Heaven’s Descent“ zum Besten geben.

Weitere Informationen zum SUMMER BREEZE