SCHISTOSOMA – Eine Ära geht zu Ende

Goodbye Massacre – Eine Ära geht zu Ende, die über die mittelfränkischen Grenzen hinaus zum Kult gewordene Metalband

Goodbye Massacre – Eine Ära geht zu Ende, die über die mittelfränkischen Grenzen hinaus zum Kult gewordene Metalband „SCHISTOSOMA“ lassen es zu ihrem Abschied nochmal ordentlich krachen.

Horschlamosh Events & Fright Night präsentieren das Goodbye Massacre am 28.09.2013 in der Schrannenscheune Rothenburg. Einige Musikerfreunde und langjährige Weggefährten ließen es sich nicht nehmen die Jungs bei ihrer Abschiedssause zu unterstützen. Neben Schistosoma und dem Headliner „Disbelief“ machen „Wrongside“, „Soul Demise“, „Crackdown“ und „In the Name of Progress“ das Billing der Goodbye Massacre Veranstaltung komplett.

Dass SCHISTOSOMA eine spaßbringende Ausnahmeband sind, konnten sie schon auf diversesten Veranstaltungen unter Beweis stellen. Ob auf dem legendären UFTG oder bei Gigs mit Dying Fetus, Caliban, Ektomorf oder Illdisposed zeigten sie ihre Extraklasse auf. SCHISTOSOMA, nicht abgehoben wie so manch anderen Band, sie zelebrierten Spielfreude pur!

disbelief_band

Den Headliner „Disbelief“ und SCHISTOSOMA verbindet etwas, SCHISTOSOMA-Drummer „Waldi“ sprang eine Zeit lang als Live-Drummer bei Disbelief ein. Man darf gespannt sein ob „Waldi“ auch bei dem einen oder anderen Disbilief-Song in der Schrannenscheune sich hinter den Drums befinden wird.

Die 5 Jungs aus dem Bad Windsheimer Raum hatten sich voll und ganz brachialem Death –Metal verschrieben. SCHISTOSOMA werden es sich nicht nehmen lassen, einige Songs ihres letzten Presswerks „from birth on blind“ in Rothenburg ihren Fans zu präsentieren. Aber auch Klassiker wie „Gates to Paradies“ oder “Terror” dürfen auf der Setlist nicht fehlen.

from birth on blind“ wurde im Jahre 2009 in den „Rebound Studios“ von Simon Hammer (Gitarrist Schistosomas) eingespielt. Passend dazu wurden auf Youtube.de die SCHISTOSOMA Fans mit einem Art Studio Diary auf dem Laufenden gehalten. Eine pure Spaßband das konnte man auch an den Videos erkennen, welche man nicht immer für allzu ernst nehmen sollte.

Das aktuelle Material von „from birth on blind“ wirkte frisch. Es hatte mehr Pep als das vergangene Album „the lost ones“ welches die 5 Jungs im Jahre 2007 herausbrachten. Ihr in Eigenregie produzierte Demo-CD „mansoni“ veröffentlichten Schistosoma bereits im Jahr 2004.

Nach diversen Line-Up Wechseln kristallisierte sich das aktuelle Line-Up heraus. Dieses sind Markus „Schusti“ (Gesang), Thomas „Waldi“ (Schlagwerk), Frank (Gitarre/Gesang), Oliver (Bass) und dem wieder in die Band zurück gekehrten Simon (Gitarre). Simon hatte aus persönlichen und zeitlichen Gründen die Band einige Zeit verlassen. Bei seiner Rückkunft nahm er allerdings nicht wie früher den Posten am Schlagwerk ein, sondern besetzte einen Gitarrenpart.

Legendär waren auch ihre Horschlamosh-Busfahrten zu einigen ausgewählten Gigs. Ob nach Geiselwind, Wiesloch oder auf das Rockmania Festival in Marktsteft es war immer ein Erlebnis für diejenigen die dabei waren.

Als passende Location für die Abschiedssause würde die Schrannenscheune in Rothenburg gewählt, eine Stand mit einem ganz besonderen Flair.

Die gedruckten Eintrittskarten gibt’s für schlappe 12 € (inkl. Versandt) unter waldi@schistosoma.de.

An der Abendkasse werden noch ausreichend Tickets erhältlich sein!

Also nichts wie auf – Feiert zusammen mit SCHISTOSOMA ihre letzte Sause und bereitet ihnen einen gebührenden und vor allem ein unvergesslichen Abschied.


Gewinnspiel: 2 x 1 Ticket

Gewinnspielfrage: Wie heißt der Titel des letzten Schistosoma Albums?

schickt einfach eine E-Mail mit eurem Namen und dem Albumtitel an info@burnout-events.de.

Teilnahmeschluss ist Freitag, der 27. September 23:59 Uhr. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!