Posthalle Würzburg – Anathema kommen am 20. Juli

Einst als Gothic-Metal-Band geboren, heute eher ein Fall für die Ästheten, die gerne Pink Floyd mal härter hören

Einst als Gothic-Metal-Band geboren, heute eher ein Fall für die Ästheten, die gerne Pink Floyd mal härter hören würden – oder von beidem das Beste. Die Liverpooler Band „Anathema“ ist seit 1990 mit dabei und hat im Lauf ihrer Karriere eine erstaunliche Wandlung hingelegt. Mit ihrem neuen Album „Weather Systems“ sind sie jetzt von 0 auf Platz 17 in die deutschen Charts eingestiegen. Am Freitag, 20. Juli, kommen sie in die Würzburger Posthalle. Einlass ist um 20 Uhr, Beginn um 21 Uhr.

Anathema

Anathema

„Weather Systems“ ist der Nachfolger des dritten Charterfolg und 2010er Albums „We`re Here Because We`re Here“, welches von Porcupine Tree Mastermind Steven Wilson produziert wurde und das seiner Meinung nach eines der besten Alben war an denen er das Vergnügen hatte zu arbeiten. War „We`re Here Because We`re Here“ laut Medien und Fans Anathemas musikalischer Ritterschlag, dann kann jetzt mit „Weather Systems“ eigentlich nur noch die Krönung folgen. Die Meßlatte war entsprechend hoch aber Band-Chef Daniel Cavanagh ist sich sicher, dass das neue Album die Erwartungen übertreffen wird „…es fühlt sich an, als wären wir jetzt auf einem kreativen Hoch und dieses Album spiegelt das wider; alles von der Produktion über das Songwriting bis zur Performance ist eine Steigerung des letzten Albums“. Und er fährt fort: „Das ist keine Hintergrund-Partymusik. Diese Musik wurde geschrieben, um den Hörer tief zu bewegen, ihn zu erheben und zu den kältesten Tiefen der Seele zu bringen“.

Es ist außerdem ein Album der Polarität. Das Spiel von Gegensätzen; Licht und Schatten, Geburt und Tod, Liebe und Angst. Die einfachen Wahrheiten von Leben und Verlust, Hoffnung und Stärke und dunkle innere Themen werden erforscht. Das Album wurde in Liverpool, North Wales und Oslo aufgenommen. Alle diese Orte spiegeln Anathema’s Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft wider. Das Album wurde produziert und gemischt vom 5fach Norwegian Grammy nominierten Produzenten André Cederberg (Animal Alpha, In the Woods…). Daniel bezeichnet die Zusammenarbeit als Offenbarung. Seine Gelassenheit und Brillianz brachte die großartigste bandinterne Chemie ihrer gesammten Karriere hervor.

Einlass: 20.00 Uhr
Beginn: 21.00 Uhr Uhr.

Tickets

Tickets für alle Veranstaltungen gibt es im H2O, unter www.inconcerts.de und allen bekannten Vorverkaufsstellen