Das allseits bekannte und beliebte fränkische Festival, das Metal Franconia Festival geht in die 8.Runde. Austragungsort ist am 13.und 14.April wie die Jahre davor die Frankenhalle in Dettelbach. Dort ist genug Platz für die Tagesgäste zum Parken aber auch für die Zeltfreudigen unter den Gästen. Als Headliner für die zwei Tage konnte man keine geringeren als die Mittelalter – Combo von Subway to Sally (Freitag) bzw. die Rock – Größen von Rage (Samstag) gewinnen. Aber auch andere illustre Bands geben sich die Ehre, darunter Mystic Prophecy (dt-gr.Powermetal), Onkel Tom (Kopf von Sodom und im Alleingang als Stimmungsmacher unterwegs), The Haunted (schwedischer Death Metal), Illdisposed (dänischer Death Metal), Moribund Oblivion (türkischer Black Metal) sowie Cripper, hannoverscher Thrash mit Frontfrau Britta, bei einen ihrer letzten Gigs. Aber auch für kleinere Bands ist das Metal Franconia eine Plattform für ihre Musik. Bands wie Justice und Gorgonzola können das unterstreichen. Auch sie fingen „klein“ bei Festivals wie Metal Franconia an und sind jetzt weit über die fränkischen Grenzen bekannt! Vielleicht ist dies auch die Chance für Teeth of Lamb (Speed Thrash aus Nürnberg), Endless Scream (junge Metalcore Band aus Bullenheim), First Strike (Oldschool Thrash aus Wachenroth), einigen der Newcomern die beim Festival mit dabei sind. Karten im VVK gibt’s bis zum 11.4., Einlass für Zelter ist Freitag um 11 Uhr, Einlass fürs Festival jeweils um 14.30 Uhr. Freitag endet die Musik um 2:30 Uhr, Samstag um 1:20 Uhr. Aber dann geht’s noch weiter: Bis 3 Uhr gibt’s Karaoke mit DJ Undergrounded in der Bar. Die ist wieder im Zelt im Außenbereich. Auch sonst wartet das Festival wieder mit Merchständen, Weißwurstfrühstück und einem breiten Rahmenprogramm auf. Das Veranstaltungsteam um Klaus Gehr freut sich schon auf zahlreiche Besucher der Metal Franconia!