Kellerkommando und Gankino Circus kommen am 29. April wieder in die Würzburger Posthalle

HipHop trifft auf Volksmusik und verschmilzt zu einem 14-beinigen Aha-Effekt. Die sieben Bandmitglieder von Kellerkommando verpacken humorvolle Reime

HipHop trifft auf Volksmusik und verschmilzt zu einem 14-beinigen Aha-Effekt. Die sieben Bandmitglieder von Kellerkommando verpacken humorvolle Reime in fränkischen Dialekt. Damit wollen sie der wilden, ungepflegten Unterhaltungsmusik von früher wieder Leben einhauchen und zeigen, dass volkstümliches Musizieren auch ganz anders geht. Nachzuhören am Mittwoch, 29. April in der Würzburger Posthalle. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Support ist die fränkische Band Gankino Circus, die in ein ähnliches Horn wie Kellerkommando schlägt.

Die Musik der Band funktioniert vor allem durch ihre Natürlichkeit und trifft den Zeitgeist mit Lebensfreude und Spielwitz. 2011 wurden Kellerkommando für ihre „wundervoll dreckige Bühnenshow“ mit der deutschen Creole ausgezeichnet und nach zwei EPs folgte im Mai 2013 ihr erstes Album ,Dunnerkeil’. Festivalauftritte von Deutschland bis Mexiko und eine äußerst erfolgreiche Clubtour waren wohl auch Ansporn genug, zügig mit dem zweiten Album zu beginnen.

Gankino Circus aus Dietenhofen blasen zum Angriff auf all diejenigen, die Volksmusik für unzeitgemäß oder verstaubt halten. Balkanbeats und Rock ’n’ Roll, schnoddrige Sprechgesänge mit fränkischen Lyrics und natürlich ein paar Klassiker, wie der süddeutsche Folksong „Unsre Alte Kath“, verschmelzen auf „Franconian Boogaloo“ zu einem Album, das locker in den Hüften liegt und dabei die Volksmusik charmant ins 21. Jahrhundert katapultiert. Von Belgrad bis Kiew, vom heimischen Dietenhofen bis zu den Karpaten waren die vier Herren von Gankino Circus auf unserem Kontinent unterwegs und haben sich von all der Musik inspirieren lassen, die schöne Frauen zum Tanzen bringt und das Tanzbein eines alten Mannes vielleicht noch ein letztes Mal aufs Parkett locken könnte.

INFO: Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Tickets gibt es im H2O, unter www.inconcerts.de und allen bekannten Vorverkaufsstellen.