Justice feiern 30jähriges Jubiläum in der Eventhalle Geiselwind

Die wohl bekannteste und beliebteste Rock- und Metalcoverband Frankens, Justice, begehen ihr 30jähriges Jubiläum am 02.10.18, genau richtig

Die wohl bekannteste und beliebteste Rock- und Metalcoverband Frankens, Justice, begehen ihr 30jähriges Jubiläum am 02.10.18, genau richtig vor dem Feiertag. Um allen Fans und Freunden der Band genügend Platz zu bieten, sind die Mannen um Sänger Michel „Mitch“ Schmitt in die Eventhalle von Geiselwind übergewechselt. Das Publikum darf sich auf einen musikalischen Querschnitt der Band durch die letzten 30 Jahre freuen und auch sonst soll es manche Überraschung an diesem Abend geben. Ab 20 Uhr ist Einlass und Ashes of Sorrow (Metalcore aus Unterfranken) werden als Einheizer schon am Anfang für gute Stimmung sorgen. Man darf sich schon mal auf einen langen und abwechslungsreichen Abend freuen, der viel Spaß und eine fette Party verspricht!

Justice wurden im Jahr 1988 von Roland Hauke (Schlagzeug), Wolfgang Ott (Bass), Stefan Leisner (Gitarre), Uli Friedel (Gitarre) und Uli Schmidt (Gesang) gegründet. Zur Verstärkung wurde Sänger Hannes Holzmann verpflichtet, der später unter dem Namen Hannes G. Laber bei der Band J.B.O. bekannt wurde. Um sich voll und ganz auf J.B.O. konzentrieren zu können, verließ er später die Band. Der gebürtige Schotte Iain Finlay (Schlagzeug) stieß in den 1990er Jahren zur Band. Er war vorher u. a. bei Running Wild aktiv. Die Abgänge wurden durch Rami Ali (Schlagzeug), Frank Graffstedt (Gitarre & Gesang) und Michael ‘Mitch’ Schmitt (Gesang) ersetzt.

Die Band feierte zunächst als Coverband regionale Erfolge und veröffentlicht einige selbstfinanzierte Minialben, die nur regionalem Publikum vorbehalten blieben. 2002 wagten sich Justice mit Hammer Of Justice, ihrem ersten selbstfinanzierten Longplayer, an die breite Öffentlichkeit. Die Band tauchte daraufhin im Line-Up des Wecken Open Air 2002 auf. Auch beim Summer Breeze 2003 und 2007, dem Earthshaker-Festival 2003–2007, dessen erste Auflage gleichzeitig die 15-Jahr-Feier von Justice war, oder auf dem Konzert in Lichtenfels der „Rocket-Ride“-Tour von Edguy präsentierten sich Justice einem großen Publikum.

2004 gab es mit The Descendant das zweite Album der Band, in dem die Franken an den Thrash-Metal des Vorgängers anknüpfen. Im Sommer 2005 stieg Uli Friedel bei der Band aus. Seinen Platz nahm Jörg ‚Warthy‘ Wartmann aus Bernburg (Saale) ein.

Am 5. und 6. September 2008 feierte die Band im Musikcenter in Trockau ihr zwanzigjähriges Bestehen.

April 2010 wurde bekanntgegeben, dass Rami Ali die Band verlassen wird. Nachfolger ist seit 1. Oktober 2010 der ehemalige Gamma Ray Drummer Daniel Zimmermann.

Aktuelle Besetzung: Sänger Michael „Mitch“ Schmitt, Gesang/Gitarre Frank Graffstedt, Gitarre/Gesang: Michael Hösch, Bass /Gesang Wolfgang „Wolfi“ Ott und Drummer Daniel Zimmermann 

Weitere Infos kann man der Homepage: www.justiceweb.de entnehmen! 

Getreu dem Motto: „Ist es dir zu laut, bist du zu alt“