Steinsfeld – Sieger der zweiten Veranstaltung „Heyday Band Contest“ wurde RaggaNova, eine junge Band aus der Gegend um Gerabronn. Jugendkultur braucht Unterstützer, denn Veranstaltungen mit neuen Bands für junge Leute können nicht gewinnorientiert sein.

Die Zehntscheune in Steinsfeld bot eine Bühne für drei Newcomer-Bands.

Living System

Living System

Rund 200 Besucher waren begeistert von der abwechslungsreichen Musik und einer perfekten Licht- und Tontechnik. Mit vielen Fans waren die zehn jungen Musiker der Band RaggaNova aus dem Hohenlohischen angereist. Seit einem Jahr spielen sie Raggae und SKA, aber auch fünf eigene Stücke. Besonders stolz sind sie auf ihre Trompete und Posaune. Ein Rapper gibt der Musik von RaggaNova noch eine ganz eigene Note. Ihr Sieg löste bei Ihnen einen wahren Freudentaumel aus.

Mit Ihrem ersten Auftritt überzeugte die Band RockRelikt aus Leutershausen die Deutschrock-Fans. Die vier Musiker mittleren Alters mit einiger Musikerfahrung spielten ausschließlich eigene Stücke. Sie wollen „das Relikt Rock aus einem neuen Blickwinkel betrachten“.

Die dritte Band des Abends und zweiter Sieger war LIVING SYSTEM aus Rothenburg und Umgebung. Sie blieben mit ihrem Stimmanteil nur knapp hinter der Siegerband. Die 15- bis 17-jährigen Musiker covern derzeit noch Stücke von Punkrock bis zu Rockballaden, wobei sie ihre ganz eigenen Interpretationen einfließen lassen.

Der nächste Sieger im Heyday Band Contest wird am 18. September in der Molkerei in Rothenburg ermittelt. Das Finale findet dann am 30. Oktober bei Kultur Korn statt.

[nggallery id=69]

Weitere Informationen zum Heyday Band Contest