Any Given Day beschließen Release – Tour für „Overpower“ in München

Ein ordentliches Metalcore Brett lieferten „Any Given Day“, Durchstarter aus Gelsenkirchen im Münchner Backstage am 14.April ab. Dort

Ein ordentliches Metalcore Brett lieferten „Any Given Day“, Durchstarter aus Gelsenkirchen im Münchner Backstage am 14.April ab. Dort beschlossen sie ihre Releasetour zum neuen Album „Overpower“. Eigens für das Konzert wurde in die größere Halle im Backstage, ins „Werk“ gewechselt, zur Freude der 900 Hardcore – Fans. Während die Münchner Lokalmatadoren von „Tenside“ noch eher einen ruhigeren Einstieg in den Abend hinlegten, ließen es die Labelkollegen von „Heart OF A Coward“ schon deutlich härter angehen. 40 Minuten ging es auf der Bühne und im Moshpit zur Sache und Sänger Kaan Tasan, seit letztes Jahr bei den „Cowards“ bestach mit aggressivem und schnellem Gesang, der dem breakdown-lastigen Style der Band mehr als gelegen kommt.

Tasan äußerte sich nach dem Gig sehr glücklich über die Tour mit Any Given Day in Deutschland und freute sich bereits auf die Anschlusstour in der Heimat. Außerdem haben die Jungs auch noch Lieder der neuen CD Disconnect zum besten gegeben.

Any Given Day zeigen sich auf „Overpower“ nicht nur gewohnt von ihrer Metalcore – Seite, auch clean Vocals und melodische Passagen sind zu hören. Das erhöht eindeutig den Stellenwert der sympathischen Jungs, die sich in München sehr spiel- und kontaktfreudig zeigten und mit „Start Over“ und „Loveless“ das Set eröffneten. Man merkte der Band um Sänger Dennis Diehl den Tourstress der letzten Tage nicht an und sie feierten mit den Fans einen fulminanten und schweißtreibenden Abend. Der Moshpit stand niemals still und die Securitys hatten mit den Crowdsurfern alle Hände voll zu tun! Nach rund 80 Minuten läutete „Savior“ das Ende eines gelungenen Abends und das Ende einer gelungenen Releasetour für Any Given Day ein.