600 Fans rocken in der Geiselwinder Music Hall bei „Artefuckt“

„Artefuckt“, ihres Zeichens Deutschrocker aus dem Ruhrgebiet spielten im Rahmen ihrer Frühjahrstour am Samstag, den 07.März in Geiselwind

„Artefuckt“, ihres Zeichens Deutschrocker aus dem Ruhrgebiet spielten im Rahmen ihrer Frühjahrstour am Samstag, den 07.März in Geiselwind – und 600 Mann rockten den Laden. Sänger Andre und seine Mannen waren völlig überrascht von dem begeisterten Publikum, das lauthals alle Lieder mitsang und ausgelassen tanzte und pogte.

Die Band lieferte ein zweistündiges Set aus ihren zwei Alben ab, darunter Songs wie: Auf das Leben, Alles was zählt, Wahrheit oder Pflicht, Was?!, Nicht für immer, Alles vergeht, alles zerfällt, Deine Zeit, dein Leben, Stigma, König der Welt und Herz ist Trumpf.

Als besonderes Highfield boten „Artefuckt“ noch zwei Akustik – Nummern am Mischpult zum Besten.

Man merkte der Band ihre Spielfreude an, die trotz vorheriger vier Konzerte ungebrochen schien.

Andres spezielle Stimme und der bodenständige Sound machen die Songs von „Artefuckt“ zu einem besonderen Hörerlebnis und einem Highlight für jeden Deutschrockfan.

Nach den Zugaben „Nur nach vorne“ und „Was wir wollen“ warf die Band alle erdenklichen „Give Aways“ in die Menge und kam auch noch für Autogramme und Bilder zu den Fans.

Opener des Abends waren „Eizbrand“, Bandkollegen vom gemeinsamen Label „Rookies and Kings“, die die Stimmung für „Artefuckt“ gut einheizten.