5. Rekwi – Festival am 20. Oktober findet sich wieder in Freiheitshalle in Hof ein – Equilibrium spielen als Headliner eine exklusive 80-Minuten-Show

Das Rekwi – Festival ist in seiner 5. Auflage am 20. Oktober 2012 wieder in die heimischen Hallen

Das Rekwi – Festival ist in seiner 5. Auflage am 20. Oktober 2012 wieder in die heimischen Hallen nach Hof zurückgekehrt. Das ist das Einzige was sich geändert hat, ansonsten ist man bei seinen Konzept geblieben: Tolle Bands in einer guten Location an einen Tag zu vereinen und mit den Publikum ein „richtig geiles Festival zu feiern“. 

Equilibrium - Völkl Andreas

Equilibrium – Völkl Andreas

Das Line – Up kann sich auch wirklich sehen lassen: Über Nothgard (Melodic Death Metal aus Deggendorf), Senicide (die Deathmetal – Lokalheroen) und Justice (Deathmetal aus Franken) sind des Weiteren Belphegor und Obscurity mit an Bord. Belphegor aus Österreich präsentieren eine exklusive Pre – Release Show.

Die deutsche Melodic Death/Black Metal Band Obscurity verfügt über eine starken Viking Metal Einfluss und gehört mit zu den frühen Bands im deutschen Death/Black/Viking- und Pagan Metal Bereich, also eine echte Rarität am Metalhimmel.

Damit aber nicht genug für alle Paganfans unter den Besuchern. Kampfar, ihres Zeichens Paganband aus Norwegen werden die Hofer Freiheitshalle rocken und mit ihren Liedern, die von nordischer Mythologie, Natur und Folklore geprägt sind, ordentlich für Stimmung sorgen. Mit von der Partie sind auch die Münsteraner von Helrunar, die mit deutsch-, norwegisch- und altnordischsprachigen Paganmetal ordentlich den Fans einheizen werden. Und zu Guter Letzt lassen die Bayern von Equilibrium den Abend ausklingen – mit einer exklusiven 80 – Minuten – Show.

Aktuelle Kracher werden dabei genauso wenig fehlen wie Klassiker wie „Blut im Auge“ und „Met“. Auch nach dem Wechsel der Frontmänner und der Drummer hat die Band an Popularität nichts verloren und rockt jedes Festival, als ob es kein Morgen mehr gäbe. Bei soviel Musikauswahl darf natürlich auch eine breite Essens- und Getränkeauswahl, inklusive Met, nicht fehlen.

Wer also am 20. Oktober noch nichts vor hat, sollte beim Rekwi, dem „Finsternis“ (nordhochdeutsch für „Rekwi“) – Festival einen Abstecher machen und sich von der tollen Atmosphäre und der Musik mitreißen lassen – denn auch die Oberfranken können Festivals feiern!

 Weitere Infos findet man unter www.rekwi-festival.de