30 Jahre und kein bisschen leise – Justice feiern ein würdiges Jubiläum in Geiselwind mit 3000 Fans

Die Band des Abends spielte bereits, während viele Fans in langen Schlangen noch am Einlass warteten. Galt es

Die Band des Abends spielte bereits, während viele Fans in langen Schlangen noch am Einlass warteten. Galt es doch das Jubiläum der Coverrockler aus Oberfranken, Justice, zu feiern. Ganze 30 Jahre touren die Mannen um Sänger Michael „Mitch“ durch die Lande und geben so manchen Fest den nötigen Pep mit ihrem Musikprogramm. Pünktlich um 22 Uhr ging es mit der ersten Runde zum „Anwärmen“ los. Während die erste Runde noch eher softer war, steigerte sich Justice Runde um Runde, schoß Papierschlangen und -streifen ins Publikum und feuerte einen Gag oder eine Ansage nach der anderen ins Publikum. Von Annihilator, Metallica, Slayer, Machine Head, Iced Earth über Wizo, Helloween, Blind Guardian, Static X und Motörhead war musikalisch alles vertreten. Die Ex-Mitstreiter von Justice, Rami Ali, Hannes (J.B.O.) und Warthy, die natürlich auch nicht fehlen durften, griffen genauso fleißig in die Saiten, zu den Drumsticks oder zum Mikro. 3000 Fans feierten Justice, sangen lauthals mit und moschten was die Haare hergaben. Großen Zuspruch fanden auch die Bars an diesem Abend, wo es genauso wie im Rest der Halle heiß herging. Kurzum, Band und Besucher waren alle restlos zufrieden und hatten einen unvergesslichen Abend. „Es war viel mehr als wir uns erträumt und erwartet haben“. Auf die nächsten 30 Jahre!