10th ANNIVERSARY – Dynamite Night

Am 28.12.2018 fand die Jubiläumsausgabe der Dynamite Night in der Sporthalle Ingersheim bei Crailsheim statt. Das Lineup der

Am 28.12.2018 fand die Jubiläumsausgabe der Dynamite Night in der Sporthalle Ingersheim bei Crailsheim statt. Das Lineup der Anniversary Ausgabe erfüllte die Erwartungen an diesen Event, so dass Hundertschaften begeisterter Fan´s und Anhänger des gepflegten Rock Genres kamen, viele extra von weit her angereist, um sich das Rockspektakel nicht entgehen zu lassen. Bereits weit vor Beginn hat sich eine große Menschenmenge beim Einlass angesammelt.

Pünktlich um 17:30 Uhr sind die ersten harten Töne aus der Halle zu hören. Für das diesjährige Opening waren die Reutlinger Razzmattazz zuständig. Die Hardrockband hat mit ihrem neuen Album »Hallelujah«, welches im Februar 2019 veröffentlicht wird, kürzlich erneut den Preis für das beste Hardrockalbum beim deutschen Rock- und Pop-Preis in Siegen abgeräumt. Ihre Songs werden bereits weltweit in diversen Radiostationen gespielt und man kann davon ausgehen dass die 4 Jungs auch Ihren Internationalen Bekanntheitsgrad noch weiter steigern werden mit diesem vierten Album. Hörenswert war die Show auf der Dynamite Night auf jeden Fall und aufgrund zweier Tänzerinnen auch ein Augenschmaus zahlreicher Besucher.

Bevor die nächste Band die Bühne betrat, bedankten sich die Veranstalter bei Helfern, Crew, Technikern, Bands und natürlich bei den Zahlreich erschienen Gästen und deren Jahrelange Treue, ohne die eine solche grandiose Veranstaltung nicht möglich wäre. Danach hieß es Bühne frei für den zweiten Act des Abends. Die aus der Nähe von Mönchengladbach stammende Band Motorjesus hatte jede Menge Songs im Portfolio und pushte direkt von Beginn an. Mit Songs von ihrem mittlerweile 5. Studioalbum »Race to Resurrection« welches im Juni 2018 erschienen ist, sowie bekannte Titel aus früheren Zeiten erquickten die 5 Musiker die Gehörgänge der Anwesenden Gäste. Ein rundum gelungener Gig der aktuell laufenden Tour, welche aktuell noch bis Ende März 2019 läuft.

Als nächstes betrat mit Stormwitch eine Band die Bühne, welche auf den Tag genau, 5 Jahre nach ihrem ersten Auftritt bei der Dynamite Night, ihr zweites Gastspiel auf dieser Veranstaltung gab. Ein düsteres Intro durchdrang die Location und 2 Sensenmänner betraten die Neongrün gehaltene Bühnenmitte. Ehe man sich versah stand die Band auf der Bühne und legte los. Bei den neuen Titeln, aus dem im Juni 2018 erschienenen aktuellen Album »Bound to the Witch« welche gespielt wurden, merkte man, dass sich die Band Musikalisch weiterentwickelt hat. Eingebaut in das Set wurde auch ein Acoustic Song welcher mit einer jungen Dame an der Querflöte begleitet wurde. Nicht umsonst nennt man Sie auch „The Masters Of Black Romanitc“. Aufgrund von 11 Studioalben konnten Sie natürlich auf ein breites Repertoire an Songs zurückgreifen, weshalb das ein oder andere Schmuckstück aus früheren Zeiten den Weg zurück in die Setlist gefunden hatte.

Viele der Anwesende Besucher fieberten gespannt dem Auftritt von Pink Cream 69 entgegen. Die 5 Jungs aus Baden-Württemberg hatten vom ersten Akkord an auch sichtlich Spaß auf der Bühne. Songs aus dem nach mehrjähriger Schaffenspause im November 2017 erschienenen Album »Headstrong« wurden ebenso lautstark mitgesungen, wie auch die restlichen Titel welche die Band mit im Gepäck hatte. Den anwesenden Rockanhängern wurde eine breit gefächerte Palette ihres Schaffens serviert. Weltweite Auftritte zollen dem Respekt, denn auch Gesanglich muss man zweifelsohne anmerken, das war eine Wucht und zweifelsohne ein Ohrenschmaus.  Rock auf höchsten Niveau.

Headliner und Höhepunkt des Abends waren Shakra. Als diese die Bühne enterten, gab es für die Besucher fast kein Halten mehr. Die aus der Schweiz stammende Band sorgte von Beginn an für ordentlich Druck im Gehörgang. Eine extrem grandiose Setlist begeisterte die Metalheads. Mit seinen unverwechselbaren Augen und „Lauter, lauter!“–Rufen, sorgte Frontman Mark Fox für ausgelassene Stimmung in Pulk. Songs aus dem aktuellen Album »Snakes & Ladders« wurden ebenso textsicher mitgesungen, wie auch beim Rest der Songauswahl. Mit insgesamt 11 Studioalben in der Rückhand, war es natürlich ein leichtes, ein grandioses und überzeugendes Set abzuliefern.  Es gibt während der Show kaum eine Verschnaufpause und kaum einen Gast, der nicht die Faust in den Himmel reckt oder seinen Haaren ein paar Flugeinlagen spendiert. Es war die letzte Festival Show der Band in Deutschland bis 2020 und absolut zu Recht das Highlight des Abends.

Zusammengefasst war die Jubiläumsausgabe wie immer friedlich und bestens Organisiert, was auch die eingangs erwähnten und von weit angereisten Fans bestätigten. Ein perfekter Jahresausklang 2018 und auf die nächsten 10 Jahre Dynamite Night

CHAPEAU!